Kindertagesstätte Lerchenfeld
Im Zusammenhang mit der rasanten Siedlungs- und Wirtschaftsentwicklung der Metropolregion München, insbesondere auch verstärkt durch die direkte Nachbarschaft zum Münchener Flughafen, erfährt das Oberzentrum Freising einen stetigen Bevölkerungszuwachs. Die städtebauliche Entwicklung des Stadtteiles Lerchenfeld löst einen erhöhten Bedarf hinsichtlich der sozialen Infrastruktur aus. Zudem besteht gemäß Bedarfsplanung der Stadt Freising grundsätzlich ein erheblicher Bedarf an Kindergarten- und Krippenplätzen. Deshalb wird eine Kindertagesstätte mit 3 Kinderkrippen und 3 Kindergartengruppen erforderlich. Für das Vorhaben wurde ein Grundstück gewählt, welches noch unbebaut an der Straßenkreuzung Jagdstraße/Moosstraße gelegen ist. Die Kita soll sich über 2 Geschosse erstrecken und städtebaulich eine klare Raumkante an der Kreuzung der beiden Straßen bilden. Um einen lärmgeschützten Innenhof/ Außenspielbereich für die Kinder zu schaffen, sollte der Baukörper zu beiden Straßen hin möglichst geschlossen ausgebildet werden.
Zusammenarbeit ArGe mit Moosrainer Architekten und Stadtplaner
Besonderheit im Bau